Nächstes Turnier sind die Quierschied Open 2017 am 20. Aug. Jetzt hier anmelden!
Open
X

Herbstmeisterschaft 2013. Die Herbstzeitlosen

Herbstmeisterschaft 2013

Turniere

Mit der Rekordteilnehmerzahl von 24 Doppelteams und 16 Einzelspielern ging am vergangenen Sonntag die Sackloch-Herbstmeisterschaft über die Bühne der Jahnturnhalle in Quierschied. Aufgeteilt in 6 Vierergruppen kam es bereits in der Vorrunde zu spannenden Duellen und dem ein oder anderen Favoritensterben bzw. -erwachen. Man sah halt eindeutig, wer den Sommer über eifrig an den Brettern stand und ein feines Händchen entwickelt hatte. Aber auch alle anderen schlugen sich tapfer und kämpften um die Qualifikation fürs Achtelfinale.

Nach intensiver Auswertung mussten sich dennach 8 Teams verabschieden. Für den Rest ging es nach einer kleinen Stärkung am Buffet oder beim Italiener um die Ecke in die K.O.-Runde. Mit dabei auch erwartungsgemäß unsere Freunde von der Mosel, die bereits zu unserem Turnierinventar gezählt werden können und dieses Mal mit 3 Teams vor Ort waren. Ein Weiterkommen war fortan nur noch mit konstant hoher Wurfleistung möglich, so dass es zu einem Finale kam, welches wir in der Qualität noch nicht erleben durften. Es standen sich die Moselaner von Franzenheim und das sich im Verlauf der Gruppenphase als Geheimfavorit gemauserte Team Poker mit den Lokalmatadoren Peter Lessing und Stefan Stein gegenüber. In 3 äußerst knappen Sätzen zeigten die beiden Teams einen schönen Wurf nach dem anderen und ernteten dafür den verdienten Applaus. Dass trotzdem einer den Kürzeren ziehen musste, liegt in der Natur der Sache, und so jubelte am Ende Franzenheim über die errungene Sackloch-Herbstmeisterschaft 2013.

In der erstmals ausgetragenen Turnierform Speed-Einzel durfte man sich als Spieler von Anfang an keine Schwäche erlauben, denn bereits nach 4 Wurfrunden wurde abgerechnet und der zu dem Zeitpunkt Führende kam in die nächste Runde. Überraschungen blieben somit auch hier nicht aus, doch setzten sich letzten Endes die Tagesbesten durch, wobei Marc Le Roch nicht zu bezwingen war und den Wettbewerb gewann. Ob es zu einer Wiederholung kommt, müssen wir abwarten. Eher werden wir an anderen alternativen Turnierformen arbeiten…

Alles in allem war es ein kurzweiliger und gemäß der Vorgabe kurzer Turniertag, den wir um 17.00 Uhr mit der Siegerehrung abschließen konnten. Unser Dank geht an alle Teilnehmer, die Zuschauer sowie besonders an die Kuchenspender und unseren Hausmeister Rainer!

Hier noch die Platzierungen:
DOPPEL
1. Franzenheim
2. Team Poker
3. Team Gardasee 1
4. Die Weinköder
5. Pellingen 1, Die Namenlosen, Schwagerparade, Die Zwei
9. Team Gardasee 2, Camping Schuttern, DreamTeamXtreme, Team 13, Die Schmidts, Cup Danmark, Di Da Do, Pellingen 2
17. Die weißen Säcke, Sack Heil
19. Flizpiepe, Einlocher, Die Dachtiger, Team Blond, Team Loch im Sack, Team Schnorres

EINZEL
1. Marc Le Roch
2. Peter Lessing
3. Stefan Stein
4. Matthias Puhl
5. Uwe Thome, Stephan Müller, Oliver Stein, Andy Gemenig
9. Matti Müller, Wolfgang Schmidt, Karin Le Roch, Jörg Pankuweit, Sandra Schmidt, Anno Berghaus, Peter Müller, Albert Le Roch