Hier anmelden für die Heher Sackloch-Nacht 2017
Open
X

Quierschied Open 2014. Ei joo

Quierschied Open 2014

Turniere

Die dritte Ausgabe der Quierschied Open versprach ob der zahlreichen Anmeldungen bereits frühzeitig eine hochkarätige Veranstaltung zu werden, was sich im Nachhinein auch als absolut berechtigt heraustellen sollte. Zwar war der Rasen am Traditonstandort auf der Tennisanlage des TC 67 Quierschied nicht bespielbar, doch dank dem Ausweichort Jahnturnhalle und der Flexibiltät unseres Catering-Teams, der Familie Vogelpoth, waren beste Voraussetzungen geschaffen.

Die Teilnehmer – 7 Damen- und 24 Herrendoppel – konnten sich also ganz ihrem Wurfspiel widmen und taten dies auch mit großer Euphorie und der nötigen Mischung aus sportlichem Ehrgeiz und freundschaftlicher Begegnung. Für den überregionalen Farbtupfer sorgten dieses Jahr unsere Freunde aus dem baden-württembergischen Rust, die am Vortag mit 4 Mann anreisten und sich auf dem Wambefeschd den letzten Schliff holten, indem sie den örtlichen Vorrat an Jacky-Cola eliminierten. Dass dies die richtige Strategie für ein erfolgreiches Abschneiden sein würde, überraschte nicht nur die Anwesenden, sondern auch den ein oder anderen Abwesenden, der mit der gleichen Strategie gründlich baden ging. Die Pellinger konnten leider nur ein Team stellen, die jedoch zumindest von ihren beiden Landsleuten, den rheinland-pfälzischen Cornhole-Pionieren aus Zerf unterstützt wurden.

Der mittlerweile fest etablierte Turniermodus mit Gruppenphase und anschließender K.O.-Runde bescherte von Beginn an spannende und hochklassige Spiele. Wie gewohnt stieg diese Spannung und das Spielniveau ab den Achtelfinals nochmals an, bis es in den Endspielen zum Showdown kam. Durch die Abwesenheit der Pellinger Jungs war ein neuer Sieger bei den Herren klar, bei den Damen verpassten die Zwercksackler im Halbfinale ganz knapp die Möglichkeit, ihren Titel zu verteidigen. So waren es zwei erstmalig angetretene Teams, die – mit dem besseren Ende für die Team Sisters – den Wanderpokal ausspielten. In der Herrenkonkurrenz waren die Lokalmatadoren des an diesem Tag sehr starken Team Gardasee 1 nahe dran, ein rein Ruster Finale zu verhindern, doch in beiden Sätzen wollte der letzte entscheidende Punkt einfach nicht gelingen.

So sahen die zahlreiche Zuschauer im Endspiel eine Lektion in Sachen Cornhole, was nicht nur sehr unterhaltsam war, sondern auch die Sackloch-Begeisterung und nebenbei auch die 4er-Quote samt Freibierdeckel in die Höhe trieb.

Wir danken allen Teilnehmern sowie den Kuchenspendern und Brettversorgern, besonderer Dank geht an Michael mit seiner Heidi und Carina für die exzellente Bewirtung.

Die Platzierungen:

DAMEN
1. Team Sisters -  Pia Schneider / Bärbel Lauer
2. Sackloch Team 2 – Elke Zimmer / Katja Brosius
3. Die Zwercksackler – Annegret Kreutzer / Melanie Sand
4. Team KaBri – Karin Le Roch / Britta Stenger
5. Die kein Stressmacher – Niklas Zimmer / Maximilian Brosius
6. MHG-TEAM 3 – Ellfriede Platz / Steffanie Platz
7. Aperol Girls – Nicole Schütz / Carmen Schwarz

HERREN
1. Säcklischrenzer – Claus Schmieder / Frank Maurer
2. Topcorn Rust – Torsten Schmidt (Skin) / Niclas Zimmer
3. Team Gardasee 1 – Stefan Schütz / Dieter Schwarz
4. HPM – Hans-Peter Lauterbach / Michael Kreutzer
5. F.R.A.S.S. I – Angelo Scivoli / Uwe Thome
5. Sackloch Tiger – Klaus Zimmer / Uwe Brosius
5. Team Kingmountainstreet – Schneider Dirk / Schwarz Jörg
5. Tränensäcke lügen nicht – Marc Le Roch / Matthias Puhl
9. Buon volo – Jutta Wagner Schu / Mario Sanginiti
9. Die Buschmänner – Albert Le Roch / Jürgen Stenger
9. Double Trouble – Udo Lehmann / Werner Kunz
9. F.R.A.S.S. II – Werner Andres / Klaus Thome
9. Keine Hände keine Kekse – Manuel Dillenburger / Florian Jochum
9. madde Pladde – Jochen Weber / Rosario Scivoli
9. MHG-Team – Feldmann Christof / Platz Uwe
9. S&M – Sandra Hohenadel – Dirk Meyer
17. Daniel Family – Dirk Daniel / Steffie Daniel
17. Die Hüte – Joerg Thinnes / Peter Naumann
17. Die Löcherstopper – Patrick Stiebel / Wolfgang Schmidt
17. Einen fahren lassen.de – Frank Margenfeld / Viktoria Schwahn
17. Gerhard und Reimund – Gerhard Wilhelm / Reimund Lutz
17. Judo-Club-Quierschied – Markus Walter / Thomas Feldmann
17. Keine Hände keine Keckse 1b – Pascal Feit / Giuseppe Palazzo
17. MHG-TEAM 2 – Ralph Platz / Kevin Platz